6.8 Block

Block

Definition

Ein Block ist eine netznahe Aktion, bei der ein Spieler mit mindestens einem Körperteil höher als die Netzoberkante reicht und einen Ball, der vom Gegner kommt, berührt. Die Höhe der Ballberührung ist nicht entscheidend.




Nur Vorderspieler dürfen einen Block ausführen. Hinterspieler dürfen einen Blockversuch starten, aber keinen Block (Ballberührung) ausführen. Liberos dürfen keinen Blockversuch starten.

Bei Doppel- oder Dreifachblocks wird der Block als Einheit angesehen. Sollte ein Spieler, der nicht berechtigt ist zu blocken (Hinterspieler), an einem solchen Block teilnehmen, passiert ein Blockfehler, unabhängig davon welcher Spieler tatsächlich den Ball berührt.

Für die technische Beurteilung ist entscheidend, dass der Ball nicht gefangen und geworfen wird.


Blockfehler

Die folgenden Aktionen werden als Blockfehler gewertet:

  • Ein Hinterspieler blockt oder ist an einem ausgeführten Block beteiligt.
  • Der Libero unternimmt einen Blockversuch.
  • Der Ball wird im gegnerischem Raum außerhalb der Antenne geblockt.
  • Das Service wird geblockt.

Nähere Erklärungen finden sich unter Blockfehler.




Sondersituation

Ein Ball der vom Gegner kommt kann, in einer netznahen Aktion, geblockt oder angegriffen werden. Eine solche Aktion ist als Angriff, und damit erste Ballberührung, zu werten, wenn eine Angriffsbewegung (Armzug) zu erkennen ist.